Nationalmannschaft

Nationalelf: Kroatin Martinčić pfeift Liechtenstein-Spiel

Die Fußball-Nationalmannschaft vor dem Länderspiel gegen Liechtenstein beim Training in Wolfsburg.

Die Fußball-Nationalmannschaft vor dem Länderspiel gegen Liechtenstein beim Training in Wolfsburg.

Foto: dpa

Premiere: Erstmals in der Geschichte der Nationalmannschaft pfeift eine Frau ein Länderspiel. Die Fifa hat Ivana Martinčić eingeteilt.

Wolfsburg. Premiere in der DFB-Geschichte: Erstmals wird eine Schiedsrichterin ein Länderspiel der Fußball-Nationalmannschaft leiten. Die UEFA teilte die Kroatin Ivana Martinčić für das WM-Qualifikationsspiel am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) in Wolfsburg gegen Liechtenstein ein. Für die 36-Jährige ist es auch ihr Debüt bei einem internationalen Männerspiel. FIFA-Spiele leitet Martinčić bereits seit 2014, darunter auch zwei Testspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Frauen gegen Schweden und Italien.

Ein Novum im Männer-Fußball ist der Einsatz von Martinčić nicht. In diesem Jahr hatten vermehrt Frauen Premieren-Einsätze bei internationalen Männer-Spielen gefeiert. Die Französin Stéphanie Frappart und die Ukrainerin Kateryna Monsul etwa leiteten bereits Ende März Partien in der WM-Qualifikation. In der Bundesliga ist Bibiana Steinhaus die bislang einzige Frau, die Männer-Spiele pfiff.

Zum Schiedsrichter-Team von Martinčić gehört am Donnerstag in Sanja Rodjak-Karšić als Assistentin eine weitere Frau. An der Seitenlinie steht zudem Goran Pataki. Auch der vierter Offizielle, Igor Pajac, und Video-Referee Duje Strukan kommen aus Kroatien. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport