Fußball-EM 2021

Bundestrainer Löw kontert Frage im ARD-Interview: "Was?"

| Lesedauer: 2 Minuten
Bundestrainer Joachim Löw im ARD-Interview nach dem Achtelfinal-Aus.

Bundestrainer Joachim Löw im ARD-Interview nach dem Achtelfinal-Aus.

Foto: DPA

Nach dem Achtelfinal-Aus trat Löw vor die TV-Kamera. Er entschuldigte sich in einem holprigen Interview für die Enttäuschung bei den Fans.

London. Bundestrainer Joachim Löw hat mit großer Enttäuschung auf die Achtelfinal-Niederlage gegen England reagiert. In einem holprigen und emotionalen TV-Interview mit der ARD bedauerte er das EM-Aus und entschuldigte sich persönlich für die Enttäuschung bei den deutschen Fans.

"Wir hatten uns von diesem Turnier mehr erhofft", sagte Löw. "Es tut mir leid, dass die große Begeisterung, die zuhause vorhanden war, jetzt dahin ist."

Löw kontert Frage im Interview

Durch die 0:2-Niederlage endet die Ära Löw beim DFB. Der 61-Jährige wird nach diesem Sommer von Ex-Bayern-Trainer Hansi Flick ersetzt. Über das "große Ganze" wollte er unmittelbar nach dem Spiel aber nicht sprechen. Nun überwiege die Enttäuschung. Die Spieler seien "maßlos" enttäuscht. "Wir auch." In der deutschen Kabine herrsche Totenstille.

Auf die ungelenke Frage von Moderatorin Jessy Wellmer, ob er etwas bereue, antwortete Löw mit einer direkten Gegenfrage: "Was?" Für einen Moment herrschte eine unangenehme Stille im zuvor tosenden Wembley-Stadion. Wellmer fragte noch einmal nach. Löw wurde allgemein und sagte, Fehler mache jeder und würden immer gemacht.

Das Interview mit Wellmer und Sportschau-Experte Bastian Schweinsteiger hatte schon holprig begonnen. Wellmer stellte die erste Frage, wollte wissen, wie Löws "Gefühl" momentan sei. Aber Löw hatte den Knopf noch nicht im Ohr: "Ich verstehe erstmal nichts."

Manuel Neuer: Trauriges Ende von Löw

Vor Joachim Löw trat Nationaltorhüter Manuel Neuer vor die Kamera. Auch er verbarg seine Enttäuschung nicht - ebensowenig wie die Wehmut nach dem letzten Spiel von Joachim Löw als Bundestrainer. "Nach dem Abpfiff habe ich direkt zur Mittellinie, zur Trainerbank geschaut. Das war ein ganz trauriges Gefühl, Joachim Löw zu sehen. Er ist ein klasse Mensch", sagte Neuer. Die Spieler, auch die ehemaligen, hätten ihm sehr viel zu verdanken. "Er hat eine Ära geprägt. Dass die so zu Ende geht, ist sehr schade und traurig." (lo)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport