Airlinenews

Neue Flüge in die USA, nach Lappland und nach Schweden

Eurowings baut sein Streckennetz im hohen Norden Europas weiter aus.

Eurowings baut sein Streckennetz im hohen Norden Europas weiter aus.

Foto: Marcel Kusch/dpa/dpa-tmn

Im Winter zum Skifahren oder auf Polarlichter-Jagd nach Skandinavien, ab dem Frühjahr nach Atlanta oder New York: Hier sind drei Flugnews.

Neue USA-Flüge mit Delta

Berlin/Stuttgart (dpa/tmn) –. Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines plant 2023 mehrere neue Flugverbindungen aus Deutschland in die USA. Ab 27. März soll es viermal wöchentlich Flüge von Stuttgart nach Atlanta geben und ab 10. Mai dreimal pro Woche von Düsseldorf. Tägliche Flüge sind von Berlin nach New York geplant.

Flüge aus dem Rheinland nach Lappland

Düsseldorf – Eurowings fliegt ab Weihnachten von Düsseldorf nach Kittilä im finnischen Lappland. Es ist der fünfte Flughafen im hohen Norden, den die Lufthansa-Tochter in ihrem Streckennetz hat. Flüge gibt es bereits nach Kiruna und Luleå in Schweden, ins finnische Rovaniemi und nach Tromsø in Norwegen.

Flüge von Lübeck zu skandinavischen Skigebieten

Lübeck - Ab Ende Januar fliegt Lübeck Air einmal wöchentlich aus der Hansestadt nach Sälen/Trysil in Mittelschweden, nahe der norwegischen Grenze. Es ist laut der Tourismusagentur Visit Sweden der erste Direktflug aus Deutschland zum sogenannten Scandinavian Mountains Airport.

Das Skigebiet Sälen in der schwedischen Provinz Dalarna sowie das Skigebiet Trysil in Norwegen zählen zu den größten in Skandinavien. Die wöchentliche Flugverbindung wird bis Anfang April angeboten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reise