Fern- und Nahverkehr

Zugausfälle am Bonner Hauptbahnhof wegen Bauarbeiten

Der Bonner Hauptbahnhof wird umgebaut und vom 26. Juni bis in die Nacht zum 1. Juli von den meisten Zügen nicht angefahren.

Der Bonner Hauptbahnhof wird umgebaut und vom 26. Juni bis in die Nacht zum 1. Juli von den meisten Zügen nicht angefahren.

Foto: dpa

Der Bonner Hauptbahnhof kann Ende Juni von den meisten Zügen nicht angefahren werden. Reisende müssen Umstände in Kauf nehmen.

Bonn.. Wegen Bauarbeiten am Bonner Hauptbahnhof müssen sich Bahnreisende ab Mittwoch (26. Juni) für einige Tage auf Zugausfälle und Beeinträchtigungen einstellen. Bis zum Montag (1. Juli) fallen mehrere Fernzüge zwischen Köln und Bonn aus.

Im Regionalverkehr starten und enden die meisten Linien an Stationen vor und hinter Bonn, wie die Deutsche Bahn und der Nahverkehr Rheinland (NVR) mitteilten.

S-Bahn 23 weiterhin planmäßig

Für Fahrgäste der Regionalbahnlinie 26 (Köln-Mainz) werden zwischen Bonn und Roisdorf Busse eingesetzt. Die RB 30 (Bonn-Ahrbrück) verkehrt nur bis Bad Godesberg. Die RB 48 (Wuppertal-Bonn) fährt - bis auf einzelne Fahrten am späten Abend - nur zwischen Köln Hauptbahnhof und Wuppertal-Oberbarmen.

Lediglich die S-Bahn-Linie 23 zwischen Bonn und Euskirchen soll planmäßig verkehren. Auch der RE5 (RRX) kann im Bonner Hauptbahnhof halten - jedoch zu anderen Zeiten als üblich.

Die Bahnunternehmen raten Fahrgästen, sich vor Reiseantritt über die verfügbaren Verbindungen auf den Internet-Seiten der Deutschen Bahn oder des VRS zu informieren.

Grund für die Baumaßnahmen sind den Angaben zufolge Modernisierungsarbeiten an den Bahnsteigen. Außerdem würden anstehende Gleiserneuerungen vorbereitet. (dpa)