Stimmabgabe

Bundestagswahl 2021: Steinmeier legt 26. September fest

So läuft die Bundestagswahl ab

So läuft die Bundestagswahl ab

Alle vier Jahre wird in Deutschland der Bundestag gewählt. Wie das genau funktioniert, was die zwei Stimmen auf dem Wahlzettel bedeuten und wie die Mandate vergeben werden erfahren Sie hier.

Beschreibung anzeigen

Der Bundespräsident hat das Datum für die Abstimmung im nächsten Jahr bekannt gegeben. Die Bundestagswahl wird demnach Ende September stattfinden.

Berlin. Das Datum steht fest: Die nächste Bundestagswahl wird am 26. September 2021 stattfinden. Das hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Angaben des Bundespräsidialamts vom Mittwoch angeordnet. Er folgte damit einer Empfehlung der Bundesregierung.

Inwiefern die Bundestagswahl und auch der Wahlkampf davor durch die Corona-Pandemie beeinflusst sein wird, ist noch unklar. Die meisten Parteien stellen sich auf digitale Wählerwerbung ein – auch die Briefwahl könnte, wie beispielsweise in den USA, an Bedeutung gewinnen.

Bundestagswahl 2021: Terminvorschlag kam von Bundesinnenminister Horst Seehofer

Der Vorschlag für das Datum kam zunächst von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Dieser hatte den Termin zuvor mit den Ländern abgestimmt, anschließend hatte das Regierungskabinett den Termin bestätigt.

Lesen Sie auch: Bundeswahlleiter gibt sein Wort: Die Briefwahl ist sicher

Da nach Paragraf 16 Bundeswahlgesetz aber der Bundespräsident den Wahltag bestimmen muss, fertigte Frank-Walter Steinmeier nun die sogenannte Anordnung über die Bundestagswahl 2021 an. Laut Grundgesetz muss die Bundestagswahl zwischen 46 Monaten und 48 Monaten nach dem Beginn der Wahlperiode stattfinden. (dpa/fmg)

Mehr zum Thema Bundestagswahlkampf: