Kommentar

Zeitumstellung: Was für eine peinliche Pleite

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Der Wirrwarr um die Sommerzeit ist ein Debakel, einfach nur ärgerlich – und vermutlich auch Wasser auf die Mühlen von EU-Kritikern.

Brüssel.  Das Debakel mit der Zeitumstellung musste so kommen: Die Idee der EU-Kommission, schon im nächsten Frühjahr das Ende des nervigen Uhr-Verstellens einzuläuten, stand von Anfang an auf wackligen Füßen.

Der Vorstoß war überhastet, nicht durchdacht und gegenüber den überrumpelten EU-Mitgliedstaaten unfair. Die Kommission wollte sich einmal besonders bürgernah zeigen. Erreicht hat Präsident Juncker jetzt das Gegenteil.

Juncker-Team hat nicht inhaltlich abgewägt

Der Wirrwarr um die Sommerzeit ist einfach nur ärgerlich – und vermutlich auch Wasser auf die Mühlen von EU-Kritikern. Nun die Kehrtwende der EU: Das Ende der Zeitumstellung kommt nicht vor 2021. Den Mitgliedstaaten, die die Zeitreform jetzt auf die lange Bank schieben, ist kein Vorwurf zu machen. Die Planung der Kommission war von Anfang abenteuerlich.

Schon die Begründung für den Vorstoß – das Ergebnis einer unverbindlichen Befragung im Internet – war fragwürdig. Die Mühe einer inhaltlichen Begründung, einer sachlichen Abwägung von Für und Wider hat sich das Juncker-Team nicht gemacht. Dieses Versäumnis können die Mitgliedstaaten nicht in ein paar Wochen ausgleichen. Denn die vermeintlich einfachen Alternativen zur Zeitumstellung sind in Wahrheit so attraktiv auch nicht.

Flickenteppich an Zeitregeln droht

Gilt künftig die Sommerzeit das ganze Jahr über, dann geht in einigen Regionen Europas im tiefen Winter die Sonne teilweise erst um halb zehn oder später auf. Kehren wir aber zur dauerhaften Normalzeit zurück, dann verzichten wir auf den Gewinn an sommerlicher Lebensqualität.

Obendrein droht in der EU ein unüberschaubarer Flickenteppich an Zeitregeln. Es ist richtig, dass sich die Mitgliedstaaten jetzt Zeit nehmen für eine umfassende Beratung. Sie sollten am Ende auch den Mut haben, der Vernunft den Vorzug zu geben vor nur vermeintlich populären Vorschlägen: Bei der Überprüfung könnte sich herausstellen, dass die halbjährliche Zeitumstellung zwar nervig ist, aber immer noch die beste und praktikabelste aller möglichen Lösungen.

Diese 5 Tipps helfen bei der Zeitumstellung