Ermittlungen

Fehler verhinderte Abschiebung von Chemnitzer Messerstecher

Blumen liegen am Tatort. Hier wurde ein 35-jähriger Mann erstochen.

Blumen liegen am Tatort. Hier wurde ein 35-jähriger Mann erstochen.

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Der mutmaßliche Messerstecher von Chemnitz hätte eigentlich Deutschland verlassen müssen. Doch Beamte machten wohl einen Fehler.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.