Twitter-Foto

Juncker und Trump: Ex-„Feinde“ verabschieden sich mit Kuss

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker war am Mittwoch bei US-Präsident Donald Trump in Washington zu Gast.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker war am Mittwoch bei US-Präsident Donald Trump in Washington zu Gast.

Foto: Evan Vucci / dpa

Jean-Claude Juncker hat Donald Trump mit einem Kuss verabschiedet. Dabei hatte es vor dem Treffen nicht nach Zärtlichkeiten ausgesehen.

Washington.  Zuletzt hatte US-Präsident Donald Trump die Europäische Union noch als „Feind“ bezeichnet, doch ein Foto von ihm und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker spricht eine andere Sprache. So zeigt das Foto, das Trump auf Twitter postete, wie Juncker Trump umarmt und sich mit einem Kuss auf die Wange verabschiedet.

Diese Geste ist für Juncker nicht untypisch. Auch in der Vergangenheit hatte der Luxemburger andere Politiker so gegrüßt und verabschiedet, wie es in seiner Heimat typisch ist: mit mindestens einem Kuss. Doch hatte der EU-Kommissionspräsident Küsse eher dann verteilt, wenn er auf befreundete Politiker traf und nicht etwa auf welche, die die EU als Gegner bezeichnet hatten.

Trump hatte gegen die EU gewettert

Dies hatte Donald Trump aber im Streit zwischen USA und EU zuletzt getan. Trump hatte im Handelsstreit mit der EU nicht nur Zölle auf europäische Produkte erhöht, sondern auch seine Rhetorik verschärft.

Handelsstreit: So schießt Donald Trump gegen die EU

Beim Aufeinandertreffen in Washington scheinen Donald Trump und Jean-Claude Juncker aber wohl einen gemeinsamen Nenner gefunden zu haben. Nach aktuellem Stand werden die Zölle nicht erhöht, sondern womöglich sogar zurückgefahren.

Gemeinsamkeiten gab es nicht nur auf politischer, sondern auch auf sprachlicher Ebene. Jean-Claude Juncker verkündete die Ergebnisse des Treffen in einem Stil, der sehr stark an Donald Trump erinnerte. „Ich bin für einen Deal gekommen, wir haben einen Deal.“, hieß es auf Twitter.

Wie der Kuss für Trump kommentiert wird

Diese Gemeinsamkeiten und der Kuss wurden von Beobachtern in sozialen Netzwerken sofort mit einem Augenzwinkern kommentiert:

Ein Nutzer hatte sich schon vor dem Foto von Donald Trump gefragt, ob Juncker Zärtlichkeiten verteilen würde:

(ac)