Kim Jong-un

Nordkorea soll Atomtestgelände zerstört haben

Das Atomtestgelände Punggye-ri.

Das Atomtestgelände Punggye-ri.

Foto: DIGITALGLOBE / REUTERS

Nordkorea hat Medienberichten zufolge seine Atomtestanlage Punggye-ri gesprengt. Vor Ort soll man mehrere Explosionen gehört haben.

Seoul.  Nordkorea hat nach Medienberichten sein umstrittenes Atomtestgelände Punggye-ri unbrauchbar gemacht. Einer seiner Korrespondenten sei vor Ort Zeuge mehrerer Explosionen geworden, berichteten unter anderem die US-Sender CBS und CNN am Donnerstag. Nordkorea habe mitgeteilt, dass die Anlage im Nordosten des Landes zerstört worden sei.

Experten zufolge ist es ein wichtiger symbolischer Schritt, mit dem Nordkorea seine Absicht zur atomaren Abrüstung demonstrieren will. Die Aktion fand wenige Wochen vor dem geplanten Treffen zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump in Singapur statt. (dpa/jha)