Sondierungen

Klöckner ruft Jamaika-Partner zur Kompromissbereitschaft auf

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner.

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner.

Foto: Jens Schicke / imago/Jens Schicke

Die CDU-Vizechefin Julia Klöckner wünscht sich mehr Kompromissbereitschaft bei den Sondierungen für eine mögliche Jamaika-Regierung.

Berlin.  Vor der neuen Verhandlungsrunde über eine Jamaika-Koalition in der kommenden Woche hat die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner zur Kompromissbereitschaft aufgerufen. „Es ist noch ein langer Weg bis Jamaika, da braucht es Verhandlungspartner auf allen Seiten, die guten Willens sind, die zuhören und davon ausgehen, dass auch ihr Gegenüber mal recht haben könnte“, sagte Klöckner unserer Redaktion.

„Denn inhaltliche Knackpunkte gibt es genügend, da müssen wir ehrlich sein. Dazu gehören die Landwirtschaft, einige Fragen der Inneren Sicherheit, auch die Haushalts- und Finanzpolitik.“ (zrb)

Reise nach Jamaika: Teilnehmer ziehen erste positive Bilanz
Reise nach Jamaika: Teilnehmer ziehen erste positive Bilanz