Frauen-Gipfel

Kanzlerin Merkel und Ivanka Trump treffen sich in Berlin

Ivanka Trump kommt auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Berlin. Im März trafen beide das erste Mal im Weißen Haus aufeinander.

Ivanka Trump kommt auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Berlin. Im März trafen beide das erste Mal im Weißen Haus aufeinander.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Zusammen mit Merkel nimmt Ivanka Trump am „Women20 Summit“ in Berlin teil. Nicht der einzige Termin der Tochter des US-Präsidenten.

Berlin.  Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt gemeinsam mit der Tochter des US-Präsidenten, Ivanka Trump, an diesem Dienstag in Berlin an einem internationalen Gipfel zur Stärkung von Frauen teil. Ziel der Veranstalter ist, Frauen in eine bessere wirtschaftliche Lage zu versetzen, ihnen mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen sowie eine größere Beteiligung am Unternehmertum zu ermöglichen.

Auch die Königin der Niederlande, Maxima, die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland und die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, kommen zu der Tagung. Insgesamt werden rund 100 Delegierte aus zahlreichen Ländern erwartet.

Ivanka Trump informiert sich bei Siemens

Ivanka Trump will am Nachmittag das Technikunternehmen Siemens besuchen, um sich über die Ausbildung dort zu informieren. Anschließend besucht sie das Holocaust-Mahnmal in Berlins Mitte.

Der sogenannte „Women20 Summit“ wird vom Deutschen Frauenrat und dem Verband deutscher Unternehmerinnen am Dienstag und Mittwoch im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft ausgerichtet. Angela Merkel war es selbst, die die Tochter des US-Präsidenten bei ihrem Besuch in Washington im März eingeladen hatte .

Donald Trump bald in Hamburg

Im Juli kommen in Hamburg die Staats- und Regierungschefs von 19 Industrie- und Schwellenländern sowie Vertreter der EU zusammen, darunter auch US-Präsident Donald Trump. Wichtigstes Anliegen des Women20 Summit ist die Verankerung der wirtschaftlichen Stärkung von Frauen als politische Querschnittsaufgabe. (bekö/dpa)