Nachrichtensprecherin

Das ist Pinar Atalays Nachfolgerin bei den "Tagesthemen"

Pinar Atalay verlässt die ARD

Pinar Atalay verlässt die ARD

Pinar Atalay ist seit 2014 Moderatorin der Tagesthemen in der ARD. Ab August wird sie bei RTL zu sehen sein. Mehr dazu im Video.

Beschreibung anzeigen

Nun ist es offiziell: Aline Abboud wird Pinar Atalay in den ARD-"Tagesthemen" als Moderatorin ersetzen. Wir stellen die 33-Jährige vor.

Hamburg/Berlin. Aline Abboud stößt zum Moderationsteam der "Tagesthemen". Die Journalistin wird Moderatorin Caren Miosga und Moderator Ingo Zamperoni in dem ARD-Nachrichtenmagazin vertreten, gab der NDR in einer Pressemitteilung bekannt. Abboud ist damit die Nachfolgerin von Pinar Atalay. Diese wird "Das Erste" im August verlassen und zu RTL wechseln.

"Mit Aline Abboud konnten wir eine hervorragende Moderatorin gewinnen, die sowohl klassische Nachrichtensendungen als auch Social-Media-Nachrichtenformate für eine junge Zielgruppe moderieren kann", hob Marcus Bornheim, erster Chefredakteur ARD-aktuell, in der Pressemitteilung hervor. Sie sei "als Expertin für den Nahen Osten" eine journalistische Verstärkung für das Format.

Die Journalistin wurde 1988 in Ost-Berlin geboren, in Leipzig, Beirut und Istanbul studierte sie Arabistik. Wie aus ihrer Biografie auf der ZDF-Webseite hervorgeht, spricht Abboud Arabisch, Englisch, Französisch und Türkisch. Ab 2014 absolvierte sie ein journalistisches Volontariat im Deutschen Bundestag, bevor sie 2016 in das Social-Media-Team der ZDF-Sendung "Donnerstalk" mit Dunja Hayali wechselte.

Mehr aktuelle TV-Themen

Aline Abboud: Von "heute" zu den "Tagesthemen"

Nachrichtenerfahrung sammelte die 33-Jährige als Redakteurin der ZDF-Nachrichten "heute" und als Moderatorin von "heuteXpress". Zudem stand sie als Reporterin für das "Auslandsjournal" und als Moderatorin des funk-Formats "Die da oben" vor der Kamera.

Mit Abbouds Wechsel zu den "Tagesthemen" ist sie laut "Bild" die erste ostdeutsche Moderatorin des Nachrichtenformats. (nfz)