ProSieben-Show

„Masked Singer“: Kakerlake und Göttin lassen Masken fallen

The Masked Singer: Das sind die Masken der Stars

Wer steckt unter den Masken? Die spektakulären Kostüme der Masked Singer ziehen die Zuschauer wieder in ihren Bann. Wir zeigen sie in voller Pracht.

Beschreibung anzeigen

Eine Kandidatin der Show wurde rausgewählt, ein Kandidat verließ die Show freiwillig – aus sehr persönlichen Gründen.

Berlin. Gleich zwei Kostüme sind am Dienstagabend Bei „The Masked Singer“ gelüftet worden. Mit der Person unter dem einen Kostüm, haben schon viele gerechnet. Als sich die Person unter dem anderen zeigt, sind allerdings sowohl die Zuschauer, die über eine App abstimmen, als auch die Jury überrascht.

In der dritten Show entschloss sich die Kakerlake, freiwillig aus der Show auszusteigen. Seit Beginn der Staffel vermutete das Publikum Angelo Kelly hinter dem Kostüm. Mit Goldketten um den Hals, Uhren im Pelzmantel und Auftritten zu Songs wie „Hey Ya‘“ von Outkast sowie „Gangsta’s Paradise“ von Coolio waren das vermeintlich wenig Kelly-typische Auftritte, jedoch war spätestens nach dem dritten Clip mit Indizien zur Person klar: Da muss Angelo Kelly hinter stecken.

Das Kostüm hat eine Vorgeschichte: In den 90er Jahren hat Stefan Raab in seiner Viva-Show „Ma Kuck’n“ die Kelly Family regelmäßig mithilfe von Kakerlaken parodiert. Und so überrascht es wenig, als die Kakerlake ihr Kostüm ablegt und Angelo Kelly dort steht. Für seinen Ausstieg war er nicht noch mal extra angereist.

„The Masked Singer“: Deshalb steigt Angelo Kelly freiwillig aus

„Es hat einen unglaublichen Spaß gemacht, ein paar Sendungen mitzumachen und die Kakerlake zu sein“, erklärte er in einem kurzen Clip, der in der Liveshow eingeblendet wurde. Er habe sich entschieden, auszuscheiden, da er seit Jahren mit seiner Familie in Irland wohne.

Die Teilnahme an der „ProSieben“-Sendung bedeute immer eine „große Reise“. „Das ist in der jetzigen Situation keine Option. Das ist nicht verantwortungsvoll von mir, meiner Familie und den Mitmenschen gegenüber, deshalb bin ich nicht mehr dabei.“ Auch sein Bruder John Kelly stieg am Dienstag bei der RTL-Sendung „Let’s Dance“ aus. Als Grund nannte er einen „Krankheitsfall in der Familie“.

Damit die Sendung überhaupt noch weiter stattfinden kann, herrschen besondere Sicherheitsvorkehrungen. Wie schon zuvor wurde auf Publikum verzichtet, seit Dienstagabend sitzt die Jury, die dieses Mal aus Rea Garvey, Ruth Moschner und Luke Mockridge bestand, knappe zwei Meter auseinander.

Die Göttin sorgt bei Luke Mockridge für ein verdutztes Gesicht

Der zweite Prominente, der an diesem Abend enttarnt wurde, ist die Göttin. Zu wenig Zuschauer stimmten für sie ab. Mit Aussagen wie „Als Göttin hat man viele Namen: Assistentin des Lichts, Ursprung des Kults, Friedensstifterin“, haftete dem Kostüm etwas Esoterisches an. Noch dazu zeigte sie ständig Herzen bei ihren Auftritten.

Während die Jury in den ersten Sendungen noch vermutete, dass Birgit Schrowange, Dunya Hayali oder Barbara Becker hinter der Verkleidung stecken musste, waren die Zuschauer der festen Überzeugung, dass es Judith Williams oder Barbara Schöneberger sein muss. Stattdessen zog sich die Schauspielerin Rebecca Immanue l am Dienstagabend die Maske vom Kopf.

Während Moderator Luke Mockridge sichtlich ahnungslos dreinschaute, wer das denn nun sei, verkündete Ruth Moschner wieder einmal, dass sie sich ja gut kennen würde, Freunde seien und sie das niemals erwartet hätte.

„The Masked Singer“: Das könnten die Promis unter den Kostümen sein

Insgesamt sind sechs Liveshows geplant. Voraussichtlich wird das große Finale von „The Masked Singer“ am 14. April stattfinden. Doch einige Kostüme scheinen jetzt schon enttarnt: Hinter dem Chamäleon wird Dieter Hallervorden vermutet, der Drache soll Gregor Meyle sein.

Vielleicht nur ein Wunschgedanke, aber viele sind der Überzeugung, dass unter dem Faultier Stefan Raab steckt. Währenddessen ist man sich fast schon sicher, dass der Hase Blümchen-Sängerin Jasmin Wagner ist, verhielt sie sich doch sehr auffällig bei der Wochenend-Show „Schlag den Star“.

Ganz zufällig sind in dem Hasen-Kostüm 200 Blümchen verarbeitet, wie Moderator Matthias Opdenhövel bei der Sendung erklärte. Beim Roboter und Wuschel gibt es zahlreiche Vermutungen, von Mike Singer und Prince Damien bis Judith Rakers und Loredana.

„The Masked Singer“ – Mehr zum Thema

In der vergangenen Woche vermutete Moderator Elton bei „The Masked Singer“ seinen früheren Boss Stefan Raab hinter der Faultier-Maske. Sängerin Stefanie Heinzmann flog ausgerechnet an ihrem Geburtstag aus der Show. Was in der zweiten Staffel „The Masked Singer“ neu ist im Vergleich zur ersten, lesen Sie hier.