TV-Hit

Neue Folgen „Bad Banks“ zu sehen – das können Fans erwarten

" Bad Banks 2": Paula Beer im Interview

"Die zweite Staffel ist immer der schwierige Part", so Paula Beer, die in Bad Banks 2 wieder die abgezockte Investment-Bankerin Jana Liekam spielt.

Beschreibung anzeigen

Die erste Staffel der ZDF-Serie „Bad Banks“ wurde mit Auszeichnungen überschüttet. Nun sind neue Folgen zu sehen. Was erwartet Fans?

Berlin. 
  • Die zweite Staffel von „Bad Banks“ ist erschienen
  • Die erste Staffel der Fernsehserie wurde als eine der besten deutschen Serien der letzten Jahre gefeiert
  • Hier erfahren Sie, wo und wann die neuen Folgen zu sehen sind – und worum es geht

Nach zwei Jahren Pause gibt es neue Geschichten aus der Welt der „Bad Banks“. Die zweite Staffel der mehrfach ausgezeichneten Serie ist nun zu sehen – und erwartungsgemäß bringt sie neue Machtspielchen und Intrigen aus der Welt des großen Geldes.

Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu den neuen Folgen der Erfolgsserie „Bad Banks“:

Wo ist Staffel 2 von „Bad Banks“ zu sehen?

Wie schon die erste Staffel ist die zweite im ZDF und auf Arte zu sehen. Bereits jetzt sind die neuen Folgen in den Mediatheken der beiden Sender abrufbar.

Im linearen TV-Programm läuft die neue Staffel ab 6. Februar, zuerst auf Arte, dann im ZDF. Die genauen Sendetermine:

„Bad Banks“ bei Arte:

  • Donnerstag, 6. Februar 2020, ab 20.15 Uhr: Folgen 1 bis 3
  • Freitag, 7. Februar 2020, ab 20.15 Uhr: Folgen 4 bis 6

„Bad Banks“ im ZDF:

  • Samstag, 8. Februar 2020, ab 21.45 Uhr, Folgen 1 und 2
  • Sonntag, 9. Februar 2020, ab 22.15 Uhr, Folgen 3 und 4
  • Montag 10. Februar 2020, ab 22.15 Uhr, Folgen 5 und 6

Die begleitende Doku „Bad Banks – Die Dokumentation: Wie neue Player die alte Bankenwelt herausfordern“ ist ab Montag, 10. Februar, 17 Uhr in der ZDF.Mediathek verfügbar und wird im linearen Programm im Anschluss an die letzte Folge am 10. Februar ab 23.55 Uhr gesendet.

Die Dokumentation analysiert, wie die Digitalisierung zunehmend auch den Finanzsektor aufwirbelt und wie aufstrebende Finanzdienstleister etablierte Banken herausfordern.

Worum geht es in Staffel 2 von „Bad Banks“?

Die Krise, in die die Finanzwelt am Ende der ersten Staffel gestürzt ist und durch die Jana Liekam (gespielt von Paula Beer) gut verdient hat, wird allmählich aufgearbeitet. Vieles ist im Umbruch, das Bankengeschäft verändert sich, viele Gestalter des Finanzwesens müssen erst ihre Rollen finden – genau wie Jana Liekam und Christelle Leblanc (Désirée Nosbusch), mit der sich Liekam in der ersten Staffel schon so manches intrigantes Duell geliefert hat.

Die nun fusionierte Deutsche Global Invest (DGI) setzt unter anderem auf Investments in junge Fintechs und Start-ups, um in der schnellen Zeit der Digitalisierung nicht den Anschluss zu verlieren. Jana Liekam soll für die Bank die Leitung eines Fintechs übernehmen, das auf nachhaltige Finanzprodukte setzt. Für sie geht es daher von Frankfurt in die Hauptstadt. „Wir arbeiten hier wie die Bekloppten“, sagt Jana über ihren neuen Job. „Das ist hier nicht die schöne neue Welt wie alle immer denken.“

Doch sie verfolgt parallel auch noch einen anderen Plan – und hat ihre Rachegelüste gegenüber Leblanc noch nicht vergessen. Auch Gabriël Fenger (Barry Atsma) läuft ihr in ihrer neuen Heimat Berlin wieder über den Weg.

"Bad Banks 2": Albrecht Schuch im Interview
Bad Banks 2 - Albrecht Schuch im Interview

In hoher Geschwindigkeit spannt sich ein komplexes Geflecht aus Lügen, Verrat und Erpressung, das für die Beteiligten immer weniger kontrollierbar wird und Jana an die Grenzen ihrer Moral und Leistungsfähigkeit bringt.

Hauptdarstellerin Paula Beer sagte gegenüber dem ZDF, die neue Staffel werde noch intriganter als die erste. „Ich glaube, die moralischen Grenzen werden ein bisschen weiter ausgelotet, und auch der Abgrund wird tiefer, weil mehr auf dem Spiel steht. Wenn die sich in den Kopf gesetzt haben, etwas zu machen, dann gibt es auch nur diese Option. Dann ist auch der Weg eigentlich irrelevant und zweitrangig. Hauptsache, man kommt da an, und dementsprechend passiert mit der Moral das eine oder andere.“

Diese moralischen Kettenreaktionen kennt man bereits aus der ersten Staffel. Man muss die ersten sechs Folgen aus dem Jahr 2018 aber weder noch im Kopf noch überhaupt gesehen haben, um die Fortsetzung zu verstehen. Die neue Handlung ist weitgehend unabhängig von den alten Intrigen und Insidergeschäften.

Wer spielt in Staffel 2 von „Bad Banks“ mit?

  • Paula Beer als Jana Liekam
  • Barry Atsma als Gabriël Fenger
  • Désirée Nosbusch als Christelle Leblanc
  • Albrecht Schuch als Adam Pohl
  • Mai Duong Kieu als Thao Hoang
  • Tobias Moretti als Quirin Sydow
  • Jean-Marc Barr als Robert Khano
  • Marc Limpach als Luc Jacoby
  • Germain Wagner als Ties Jacoby
  • Trystan Pütter als Alexander Schunk
  • Noah Saavedra als Ben Kaufmann

Nicht mehr dabei sind Jeff Wilbusch als Noah Weisz (Freund von Jana Liekam) und Jörg Schüttauf als Peter Schultheiß (Oberbürgermeister von Leipzig).

Wie erfolgreich war die erste Staffel „Bad Banks“?

Die Serie gehörte 2018 bei Kritikern und TV-Zuschauern zu den beliebtesten deutschen Produktionen, was sich auch an der langen Liste der Auszeichnungen ablesen lässt. Unter anderem gab es einen Bambi,zwei Deutsche Fernsehpreise und einen Grimmepreis.

• Weitere Serien-Hits des neuen Jahres

Auf dem Bezahlsender Sky ist die dritte Staffel der hochgelobten deutschen Produktion „Babylon Berlin“ gestartet. Im Interview mit unserer Redaktion hat Hauptdarsteller Volker Bruch unter anderem einen Ausblick auf die neuen Folgen gewagt.

International löste ein Serienstart aus dem „Star Trek“-Universum Vorfreude aus: Patrick Stewart kehrte in „Picard“ nach vielen Jahren Auszeit von der Weltraumsaga in seine Rolle des Sternenflotten-(Ex-)Kapitäns zurück.

(br)