American Football

Super Bowl LV – Was bedeuten die zwei Großbuchstaben?

| Lesedauer: 2 Minuten
Super Bowl 2021: Das Sportereignis des Jahres in den USA

Super Bowl 2021: Das Sportereignis des Jahres in den USA

Es ist das Sportereignis des Jahres in den USA. In der Nacht vom 7. auf den 8. Februar findet das Finale vom Super Bowl 2021 statt. Alles was man wissen muss, sehen Sie im Video.

Beschreibung anzeigen

Beim diesjährigen Super Bowl könnte manch ein Football-Fan wegen des Zusatzes „LV“ in Verwirrung geraten. Was die Buchstaben bedeuten.

Berlin. Wenn sich am 7. Februar die Tampa Bay Buccaneers und die Kansas City Chiefs im Super Bowl gegenüber stehen, gehören Chicken Wings und Popcorn genauso zum traditionellen Line-up auf der Couch wie eine ordentliche Portion Fachsimpelei.

Doch unabhängig von „Fumble“, „Interception“ oder „Sack“ dürften einige American-Football-Neulinge wohl auch über den diesjährigen Titel des Finals der National Football League stolpern: „Super Bowl LV“ – was zum Henker bedeuten diese Buchstaben?

Kenner wissen natürlich: Das sind gar keine Buchstaben. Sondern Zahlen. Römische, um genau zu sein. Um die zu verstehen, muss man rechnen können. Allerdings nicht viel besser als auf Grundschulniveau.

Super Bowl 2021: LV ist Römisch für 55

Die Kombination LV ist zusammengesetzt aus L=50 und V=5. Zusammen ergibt das: 55. Alles klar soweit? Schön.

Für Super-Bowl-Fans reichen aktuell noch die ersten vier Zeichen der römischen Ziffern: I (1), V, X (10) und L. Erst zum 90. Finale in 36 Jahren müsste man das nächste Zeichen kennen: C für 100 – das dann in Kombination mit einem vorangestellten X zur 90 wird. Weitere wichtige römische Zahlen: D (500) und M (1000).

Was die Kansas City Chiefs mit der Zählweise zu tun haben

Aber warum zählt man die Super Bowls überhaupt römisch? Schuld daran ist ein früherer Besitzer der diesjährigen Finalisten Kansas City Chiefs: Lamar Hunt. Der kam 1971 auf die pfiffige Idee, den „Super Bowl 5“ in „Super Bowl V“ umzubenennen. Warum, darüber schwieg sich der 2006 verstorbene Hunt allerdings aus.

Geschadet hat es dem Event jedenfalls nicht. Ebenso wenig wie Hunts erster Einfall, den Super Bowl überhaupt Super Bowl zu nennen.

Warum heißt das Finale „Super Bowl“?

Der hieß in seinen ersten zwei Jahren nämlich noch reichlich sperrig AFL-NFL World Championship Games. Hunt formte aus dem Begriff „Bowl Games“, der bereits für College-Football-Finals benutzt wurde, und dem Spielzeugnamen „Super Ball“ schließlich die Wortneuschöpfung Super Bowl.

Noch mehr Angeberwissen, gefällig? Kein Problem: Die römische Zählweise gilt zwar seit 1971, allerdings mit einer Ausnahme. 2016 stand die 50. Ausgabe an – und das einsame „L“, das dafür nötig gewesen wäre, missfiel den Verantwortlichen in der Marketingabteilung. Stattdessen zelebrierte man den „Super Bowl 50“.

Super Bowl – mehr zum Thema:

Wer das größte Sportereignis der Welt live verfolgen will, hat in Deutschland gleich mehrere Optionen.

Mit Spannung erwartet wird dabei nicht nur das Spiel selbst. Auch die Halbzeitshow ist beliebt. Und zwischendurch bietet das Event Platz für teure Werbespots.

(cho)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: TV & Medien