Sendetermine

Handball-EM live: Die Spiele der Deutschen im TV und Stream

Handball-EM 2020: Deutschlands Trainer Chrisitan Prokop jubelt beim erfolgreichen Spiel gegen Weißrussland.

Handball-EM 2020: Deutschlands Trainer Chrisitan Prokop jubelt beim erfolgreichen Spiel gegen Weißrussland.

Foto: Robert Michael / dpa

Die Handball-EM 2020 hat begonnen. Hier erfahren Sie, wo und wann Sie die Spiele der deutschen Mannschaft im TV und im Stream sehen.

Berlin. 
  • Die Handball-EM 2020 in Österreich, Schweden und Norwegen hat begonnen
  • Deutschland hat die Hauptrunde erreicht – nach Siegen über die Niederlande und Lettland
  • Gegen Spanien musste das Team von Christian Prokop eine deutliche Niederlage einstecken
  • Das Turnier ist im TV und im Stream zu sehen
  • Wir liefern alle Termine, an denen ARD und ZDF die Spiele von Deutschland zeigen
  • Wir zeigen, was Eurosport und sportdeutschland.tv im Angebot haben

Die 14. Handball-Europameisterschaft hat begonnen, auch das DHB-Team spielt um den Titel. Die Mannschaft von Trainer Christian Prokop erreichte nach einem Sieg gegen die Niederlande und einer Niederlage gegen Spanien nun mit einem 28:27-Erfolg über Lettland die Hauptrunde.

Die EM wird in diesem Jahr in Österreich, Schweden und Norwegen ausgetragen. Es ist die 14. Handball-EM, seit 1994 wird das Turnier alle zwei Jahre ausgetragen wird. Sechzehn Teams treten in vier Gruppen à vier Teams gegeneinander an.

Wir zeigen Ihnen, wo man die Spiele verfolgen kann und was man sonst noch über die Handball-EM wissen muss.

Handball-EM 2020: Wo kann man die Spiele live sehen?

Anders als noch bei der Handball-WM 2019 können sich Fans der deutschen Handball-Nationalmannschaft ganz gemütlich zurücklehnen und den Fernseher einschalten – ARD und ZDF haben sich die Rechte für alle Spiele mit deutscher Beteiligung gesichert. Das heißt: Die Spiele werden nicht nur im Fernsehen übertragen, sondern können auch online im kostenlosen Live-Stream verfolgt werden.

Wer zeigt die Spiele ohne deutsche Beteiligung?

Wer sich auch für die anderen Spiele der Handball-EM interessiert, kann diese per Live-Stream über das kostenlose Streamingportal sportdeutschland.tv anschauen. Zudem hat sich der Sender Eurosport die Sublizenzen für 18 Spiele gesichert – allerdings nicht für die deutschen Spiele.

Was sind die TV-Termine für die Spiele der deutschen Handballer?

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft tritt in der Gruppe C zunächst gegen die Niederlande, Lettland und den Titelverteidiger Spanien an.

Hier können Sie die Spiele des deutschen Teams verfolgen:

Deutschland – Niederlande: 34:23 (15:13)

„Der Spielverlauf war deutlich zäher als es das Ergebnis vermuten lässt. Wir hatten lange zu knabbern“, sagte Bundestrainer Christian Prokop im ZDF und verteilte ein Extralob an den starken Torwart Andreas Wolff: „Dank der Torhüterleistung ist es gut ausgegangen. Andi war in den entscheidenden Phasen zur Stelle und hat den Niederländern den Zahn gezogen.“

Vor 4000 Zuschauern in Trondheim verbreitete der WM-Vierte noch nicht den erhofften Glanz und tat sich lange äußerst schwer. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich das DHB-Team deutlich absetzen. Beste Werfer für das deutsche Team waren Rückraumspieler Kai Häfner und Kreisläufer Jannik Kohlbacher mit jeweils fünf Toren.

Kapitän Uwe Gensheimer traf Oranje-Torwart Bart Ravensbergen vom Bundesliga-Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen mit einem Wurf im Gesicht und sah dafür die Rote Karte.

Deutschland – Spanien: 26:33 (11:14)

Auch im zweiten Spiel der EM gab es keinen Glanz – ganz im Gegenteil. In Trondheim gab es seine satte Niederlage gegen Spanien. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte Deutschland „nur“ mit drei Toren zurückgelegen, doch am Ende wurde es mit sieben Toren Unterschied deutlich. Zu viele Fehlpässe und Ballverluste konnten die Spanier ausnutzen.

Nach dem Spiel betonte Bundestrainer Prokop, dass im letzten Vorrundenspiel gegen Lettland eine deutlich bessere Mannschaftsleistung folgen müsse.

• Deutschland – Lettland: 28:27 (16:11)

Erneut konnte das deutsche Team nicht überzeugen. Gegen den EM-Debütanten lag das Team von Christian Prokop zwar zwischenzeitlich schon mit sieben Toren vorne, ließ Lettland bis in die Schlussphase aber noch einmal herankommen.

„Das war keine leichte psychologische Situation, wir konnten nicht viel gewinnen, aber viel verlieren“, sagte der Bundestrainer am ZDF-Mikrofon: „Wir hatten das Spiel bis zur 48. Minute gut im Griff, aber dann haben wir aus dem Tor nicht mehr so viel Unterstützung gekriegt, und es wurde noch richtig eng. Wichtig ist: Wir sind weiter.“

Einer der wenigen Lichtblicke: Julius Kühn, der mit acht Toren bester Werfer der Deutschen war. „Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, sagte Kühn. „Auch so ein Spiel muss man erstmal gewinnen, letztlich konnten wir das Ding dann doch noch nach Hause schaukeln.“

------------

Damit hat sich Deutschland für die Hauptrunde qualifiziert. Auch diese Spiele werden von ARD und ZDF übertragen – das gilt auch für das Halbfinale und das Finale. Bei einem Halbfinale mit deutscher Beteiligung übertragt das ZDF, das Finale würde in der ARD zu sehen sein.

Hat Deutschland bei der Handball-EM Titelchancen?

Die DHB-Auswahl hat ein eindeutiges Ziel ausgegeben: eine Medaille. Kein unrealistisches Ziel – trotz erheblicher Verletzungssorgen im deutschen Rückraum. „Klar ist, dass wir formuliert haben, dass wir erfolgreich spielen wollen“, betonte DHB-Sportvorstand Axel Kromer. Bundestrainer Christian Prokop sagte über den Weg dorthin: „Wir wollen unsere Leistung mit sehr viel Teamgeist und sehr viel Engagement aufs Parkett bringen.“

Deutschland nimmt zum 13. Mal an einer Europameisterschaft teil, zweimal (2004 und 2016) hat die DHB-Auswahl das Turnier bereits gewonnen.

Handball-EM 2020: Die Hauptrunden-Termine

Die Hauptrunde findet vom 16. bis zum 22. Januar statt. Ist die deutsche Mannschaft dabei, spielt sie in der Gruppe 1 in Wien an diesen Tagen:

Deutschland – Weißrussland 23:31 (11:18)

Gegen Weißrussland wirkte die Deutschland im Vergleich zur Vorrunde fast wie ausgewechselt. Mit einem deutlich Sieg konnte sich die Mannschaft in Wien durchsetzen. Das lag zu einem gewissen Teil wohl auch an der Atmosphäre: Nach Österreich waren wesentlich mehr deutsche Fans gekommen und hatten die Mannschaft von Christian Prokop getragen.

Doch nicht nur die Atmosphäre war neu, auch Kreisläufer Johannes Golla (23) von der SG Flensburg-Handewitt. Der wurde nachnominiert für den Mindener Rückraumspieler Marian Michalczik.

  • 18. Januar 2020, 20.30 Uhr: Deutschland – Kroatien (ZDF)
  • 20. Januar 2020, 20.30 Uhr: Deutschland – Österreich (ARD)
  • 22. Januar, 20.30 Uhr: Deutschland – Tschechien (ZDF)

Die Finalrunden-Termine

Schafft es das deutsche Team bis in die Finalrunde, gibt es weitere Termine, die sich Fans merken müssen:

  • Die Halbfinals: Freitag, 24. Januar, 18 und 20.30 Uhr
  • Die Platzierungsspiele: Samstag, 25. Januar, 16 und 18.30 Uhr
  • Das Finale: Sonntag, 26. Januar, 16.30 Uhr

Kompletter Spielplan der Handball-EM

Alle Termine der Handball-EM gibt es auf der offiziellen Website der EHF-Europameisterschaft 2020.

Zeigen DAZN und Sky die Handball-EM?

Der Pay-TV-Sender Sky ist in Sachen Handball eigentlich gut aufgestellt – er zeigt sowohl die Handball-Bundesliga als auch alle Spiele deutscher Mannschaften in der Champions League live. Für die EM hat sich Sky allerdings keine Übertragungsrechte gesichert. Auch der Streamingdienst DAZN zeigt die Handball-EM nicht.

Handball-Nationalmannschaft – mehr zum Thema:

Für die Handball-EM 2020 hatte sich Deutschland bereits vorzeitig qualifiziert. Ob das Team es diesmal sogar noch ein Stück weiter schafft als im vergangenen Jahr? Bei der Handball-WM 2019 hatte Deutschland im Halbfinale Bronze in letzter Sekunde verspielt. Schon das Spiel zuvor war dramatisch. Am Ende des Krimis stand Deutschland im WM-Halbfinale.Im Finale der Handball-WM schlug Dänemark Norwegen deutlich.

(lhel/cho/ac)