Fernsehpreis

„Goldene Kamera“: Diese Schauspieler sind nominiert

Oliver Masucci ist für seine Rolle in der Serie „Dark“ nominiert.

Oliver Masucci ist für seine Rolle in der Serie „Dark“ nominiert.

Foto: Julia Terjung / Netflix / Netflix

Am 22. Februar wird die „Goldene Kamera“ 2018 verliehen. Nun stehen die Nominierten besten Schauspieler und Schauspielerinnen fest.

Berlin.  Die wird auch 2018 wieder verliehen. Eine Fachjury wählt die TV-Highlights und Schauspieler und Schauspielerinnen des Jahres. Nun wurden die jeweils drei Nominierten in den Kategorien „Beste deutsche Schauspielerin“ und „Bester deutscher Schauspieler“ bekanntgegeben.

Auf eine Trophäe dürfen Karoline Eichhorn, Anja Kling und Petra Schmidt-Schaller, Volker Bruch, Edin Hasanovic und Oliver Masucci hoffen.

Die nominierten Schauspielerinnen

Eichhorn ist für ihre Leistung in der Netflix-Serie „Dark“ nominiert. Sie spielt in der Thriller-Serie die Polizistin Charlotte Doppler. „Ihr natürliches, unaufgeregtes Spiel, dazu die dunkle Stimme: Jeder Auftritt von Karoline Eichhorn ist unverwechselbar“, begründet die Jury.

Kling ist für gleich zwei Rollen nominiert: „Angst: Der Feind in meinem Haus“ und „Der gleiche Himmel“ (beide ZDF). „Keine andere Schauspielerin hat 2017 so viele bedeutende Hauptrollen gespielt wie Anja Kling. Immer wieder stellte sie unter Beweis, wie facettenreich ihre Kunst ist“, heißt es in der Jury-Begründung.

Für ihre Leistungen in „Ich war eine glückliche Frau“ (Das Erste) und „Keine zweite Chance“ (Sat.1) ist Schmidt-Schaller nominiert. Sie habe sich innerhalb weniger Jahre in die „erste reihe gespielt“, begründet die Fachjury.

Die nominierten Schauspieler

Bruch hofft auf die Auszeichnung als bester deutscher Schauspieler für seine Rolle in „Babylon Berlin“ (Sky). Hasanovic ist für seine Leistung in dem Zweiteiler „Brüder“ (Das Erste) nominiert. „Verstörend gut, wie glaubwürdig er diesen innerlich zerrissenen Mann gibt, der zum Todesschützen wird“, urteilt die Jury.

Masucci ist genau wie Eichhorn für seine Leistung in der Netflix-Produktion „Dark“ nominiert. „Sein markantes Gesicht, seine Ausstrahlung und hohe Schauspielkunst lassen ihn in dem ohnehin herausragenden Cast umso mehr leuchten“, heißt es in der Mitteilung der Fachjury.

Die „Goldene Kamera“ wird am 22. Februar 2018 in Hamburg verliehen und wird live ab 20.15 Uhr im ZDF übertragen. (jei)

"Dark": Das ist die erste deutsche Netflix-Serie
"Dark": Das ist die erste deutsche Netflix-Serie