Norderstedt
Norderstedt

Detlev Carsten Schmidt liebt den Hafen und das Mehr!

Der Norderstedter Maler zeigt unter dem Titel „Hafen und Mehr“ großformatige und stark farbige Bilder in der Flur-Galerie des Hamburger Abendblatts, Regionalausgabe Norderstedt.

Norderstedt. Detlev Carsten Schmidt stellt sich gern dem großen Format und inszeniert mit großer Geste und satten Farben Landschaften und Städte. Der Norderstedter Maler ist einer, der diese Gestik im Handgelenk hat und die große Fülle, das große Format liebt. Jetzt sind einige seiner Bilder unter dem Titel „Hafen und Mehr“ in der Flur-Galerie des Hamburger Abendblatts, Regionalausgabe Norderstedt, zu sehen.

Der doppeldeutige Titel impliziert Motive vom Hamburger Hafen und bis fast ins Ungegenständliche reduzierte Landschaften, denen Schmidt seine Gedanken mitgegeben hat.

„Wenn ich im Atelier bin und vor der Leinwand oder dem Aquarellblock sitze, dann habe ich mich vorher mit einer Idee, einem Grundgedanken beschäftigt“, sagt Schmidt. Die Ideen für seine Hafen-Arbeiten holt er sich auf seinen Touren durch den Hamburger Hafen. Detlev Carsten Schmidt ist sozusagen ein Hafen-Arbeiter, einer, der mit Pinsel und Palette, auch mit der Kamera, am Elbufer entlang zieht, durch den Hafen stromert, sich dicken Container-Pötten entgegen stellt und sie anschließend im Atelier perspektivisch so auf seine Leinwand bringt, dass sie möglichst groß wirken. Dazu setzt er einen kleinen frechen Schlepper, der dem großen Paroli bietet.

Die Stärke der Farbigkeit seiner Landschaften hängt von seiner Stimmung ab. In welcher Stimmung er nun welches Bild gemalt hat, das überlässt er wiederum dem Betrachter. „Oft beginne ich auch ohne Grundidee zu malen und lasse mich durch Farben und Techniken spontan leiten“, sagt Schmidt. Dann scheint er sich treiben zu lassen, schert sich kaum um Formen und Formalien, lässt einfach entstehen, was in Kopf, Seele und in seiner Hand liegt.

Detlev Carsten Schmidt ist Grafiker und hat in Werbung und Marketing gearbeitet. Seine künstlerische Seite hat er bei Rolf Boehling und Piet van Friehling entdeckt und vertieft. Seit 30 Jahren zeigt er seine Bilder in Einzel- und Gruppenausstellungen überwiegend im norddeutschen Raum.

Die Ausstellung „Hafen und Mehr“ ist bis 14. Februar, montags bis freitags von 12 bis 17 Uhr in der Flur-Galerie des Hamburger Abendblatts, Regionalausgabe Norderstedt, an der Rathausallee 64 zu sehen.