Der Hamburger Online-Händler Otto setzt sich für Klimaschutz und Vielfalt ein. Bis 2031 sollen die Emissionen um 42 Prozent gesenkt werden.

podcast-image

Das Hamburger Unternehmen Otto hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Wenn Otto.de eine Waschmaschine verkauft, dann soll sie künftig auch beim Kunden mit grünem Strom betrieben werden. Der Online-Händler stellt den Klimaschutz konsequenter als die meisten anderen Unternehmen in seinen Fokus. Im Podcast „Komplizen für die Zukunft“, den das Hamburger Abendblatt gemeinsam mit der Hamburger Volkshochschule veröffentlicht, spricht Abendblatt-Redakteur Berndt Röttger mit Marc Opelt, dem Vorstandssprecher von Deutschlands größtem Online-Händler über Klimaschutz und Nachhaltigkeit, über die Bedeutung von Diversität und den Wert unserer Demokratie – über Online-Handel und das lokale Geschäft in der Innenstadt.

Abendblatt.de/podcast/komplizen

www.vhs.hamburg.de