Lehramt

Auch bei schlechten Noten Anspruch auf Masterstudium

Dem Verwaltungsgericht Osnabrück zufolge haben Lehramtsstudenten auch bei schlechten Bachelor-Noten Anspruch auf Zulassung zum Masterstudium (Az.: 1 A 77/13). Eine Studentin hatte gegen die Uni Osnabrück geklagt. Ihre Bachelor-Leistungen genügten nicht den Zulassungsbestimmungen. Die Richter stellten fest, dass ein Bachelor-Abschluss für einen Lehramtsstudenten wertlos ist. Gegen das noch nicht rechtskräftige Urteil wolle die Uni Berufung einlegen, sagte ein Hochschulsprecher.