Umfrage

Jeder vierte Student beklagt überfüllte Hörsäle

27 Prozent der Studenten haben mit überfüllten Lehrveranstaltungen zu kämpfen, geht aus einer Online-Umfrage des HIS-Instituts für Hochschulforschung hervor. Besonders ausgeprägt ist das Problem an Universitäten. Dort sitzt fast jeder Dritte (32 Prozent) regelmäßig in überfüllten Vorlesungen und Seminaren. An Fachhochschulen kennen nur 15 Prozent das Problem. Gleichzeitig stresst viele, dass es nicht möglich ist, einen Auslandsaufenthalt zu machen und trotzdem in der Regelstudienzeit zu bleiben. Darüber beschwerten sich 70 Prozent der Uni- und 61 Prozent der FH-Studenten.