Studentenleben

In die WG besser nur mit schriftlichem Mietvertrag

Wohngemeinschaften gelten als informell und locker. Dennoch sollten Studenten beim Einzug auf einem schriftlichen Mietvertrag bestehen. Das vermeide Konflikte, sagt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund in der Zeitschrift "Unicum" (3/2013). Der Vertrag sollte mindestens regeln, wer einzieht, was er zahlen muss und ob er Haustiere halten darf. Eine vorgeschriebene Form gibt es nicht. Theoretisch reicht es, wenn die vier Punkte nur auf einem Bierdeckel festhalten werden.