Führung

Im Meeting keinen Mitarbeiter einzeln hervorheben

Führungskräfte sollten es sich gut überlegen, ob sie einen einzelnen Kollegen in einer Besprechungsrunde loben. Denn das Lob des einen bringe womöglich die Abwertung der Arbeit eines anderen mit sich, sagt Simone Kauffeld von der Technischen Universität Braunschweig in der Zeitschrift "Forschung & Lehre" (1/2013). Ist das der Fall, beeinträchtigt es den Verlauf des Meetings - denn derjenige, der sich herabgesetzt fühlt, schaltet womöglich geistig ab. Kauffelds Lehrstuhl hat gut 400 Teamsitzungen aufgezeichnet und ausgewertet.