MINT-Fächer

Mit einer Drei in Mathe wird das Studium schwierig

Nur etwas mehr als jeder zweite Studienanfänger in einem MINT-Fach - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik - schafft den Hochschulabschluss. Der Rest bricht ab oder wechselt die Fachrichtung, zeigen Untersuchungen des Hochschul-Informations-Systems (HIS). Der häufigste Grund für den Studienabbruch sind Leistungsprobleme. "Wer nur eine Drei in Mathe hat, muss bereit sein, viel zu arbeiten", sagt Wolfgang Loggen, Leiter der Zentralen Studienberatung an der RWTH Aachen.