Hamburger Hafen

Tollerort-Geschäftsführer verlässt das Unternehmen

Der Geschäftsführer des Containerterminals Tollerort verlässt zum Ende des Monats das Unternehmen (Symbolbild).

Der Geschäftsführer des Containerterminals Tollerort verlässt zum Ende des Monats das Unternehmen (Symbolbild).

Foto: picture alliance/dpa | Jonas Walzberg

Laut HHLA stand das Ausscheiden des 57-Jährigen schon lange fest. Er wolle sich neuen beruflichen Aufgaben widmen.

Hamburg. Der Geschäftsführer des Conatainerterminals Tollerort verlässt zum Ende des Monats das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Das bestätigte ein Sprecher der HHLA dem Abendblatt. Zuerst hatten NDR und WDR darüber berichtet.

Danach war der 57-Jährige laut Handelsregisterauszug seit Juli 2019 Geschäftsführer des Containerterminals. Wie der HHLA-Sprecher weiter mitteilte, stand das Ausscheiden des Geschäftsführers schon lange fest und habe nichts mit den aktuellen Entwicklungen um die Kaufinteressen der chinesischen Reederei Cosco zu tun.

Wie der NDR weiter berichtet, möchte die HHLA nicht mitteilen, warum er den Posten nach gut drei Jahren aufgibt. "Zu den Gründen von Personalwechseln äußern wir uns grundsätzlich öffentlich nicht," sagte eine Unternehmenssprecherin. Man sei ihm "sehr dankbar" für das, was er in verschiedenen Funktionen in der HHLA verantwortlich geleistet habe.

( HA )