Innerhalb von zehn Jahren

Immobilienschenkung kann zurückgefordert werden

Verschenkte Immobilien können innerhalb von zehn Jahren durch den Sozialhilfeträger zurückgefordert werden, wenn der ehemalige Eigentümer auf Sozialleistungen angewiesen ist.

Verschenkte Immobilien können innerhalb von zehn Jahren durch den Sozialhilfeträger zurückgefordert werden, wenn der ehemalige Eigentümer auf Sozialleistungen angewiesen ist.

Foto: dpa

"Geschenkt ist geschenkt, zurückholen ist gestohlen" - dieses Sprichwort gilt nicht bei Immobilien. Der Schenkende kann die Schenkung innerhalb einer Frist rückgängig machen. Doch darf auch der Sozialhilfeträger diesen Schritt veranlassen?