Gerichtsurteil

Ehegattentestament wird bei Scheidung unwirksam

Im einem gemeinschaftlichen Testament legen Ehegatten zusammen ihren letzen Willen nieder. Das hat bei einer Scheidung allerdings keine Gültigkeit mehr.

Im einem gemeinschaftlichen Testament legen Ehegatten zusammen ihren letzen Willen nieder. Das hat bei einer Scheidung allerdings keine Gültigkeit mehr.

Foto: dpa

Viele Ehepaare verfassen ein gemeinschaftliches Testament, in dem sie sich gegenseitig zu Erben einsetzen. Kommt es später zu einem Scheidungsverfahren, wird das Testament ungültig. Und zwar auch, wenn die Eheleute einen letzten Versöhnungsversuch unternehmen.