Expansion

Bäckerei Junge bald mit zwei neuen Filialen in Hamburg

Tobias Schulz ist Geschäftsführer der Bäckerei Junge.

Tobias Schulz ist Geschäftsführer der Bäckerei Junge.

Foto: Michael Rauhe

Lübecker Unternehmen eröffnet die 72. Filiale an der Elbe. In der Innenstadt übernimmt Junge die Räume der Stadtbäckerei.

Hamburg.  Ein Lübecker Unternehmen treibt die Expansion in Hamburg voran. Die Bäckerei Junge eröffnet am morgigen Donnerstag ihre 72. Filiale an der Elbe. Vor gut zwei Jahren waren es in der weiter gefassten Vertriebsregion Hamburg mehr als 60 Geschäfte. In den Stellinger Höfen stehen 72 Sitzplätze im Innenbereich und weitere 54 im Außenbereich zur Verfügung, teilte das Unternehmen mit.

Der Laden liegt an der Kieler Straße 573 in direkter Nachbarschaft zum Minigolfplatz Schwarzlichtviertel, dem Kinderindoorspielplatz Rabatzz und gegenüber der Trampolinhalle Jump House. Zur Investitionssumme machte Junge keine Auskunft.

Junge übernimmt Stadtbäckerei in der City

In den nächsten Tagen wird eine weitere Filiale in Hamburg hinzukommen. Zum 1. Oktober übernimmt das Unternehmen die Stadtbäckerei am Gänsemarkt. Inhaber Stefan Böse verkauft den 1681 gegründeten Betrieb, wie im März bekannt wurde (das Abendblatt berichtete). Die im Hinterhaus liegende mehr als 100 Jahre alte Backstube ist baufällig. 2005 sei das Haus noch einmal für 2,4 Millionen Euro saniert worden. Aber nun sei Schluss, sagte Böse damals.

Lesen Sie auch:

Junge werde einen Großteil der Mitarbeiter im Geschäft übernehmen, sagte ein Sprecher des Lübecker Unternehmens. Brot, Brötchen, Kuchen und Torten werden am Gänsemarkt künftig aber nicht mehr in den Ofen geschoben. Das Unternehmen backt an den drei Standorten in Lübeck, Rostock und Greifswald. Eine Umbauphase sei nicht geplant, der Übergang von Stadtbäckerei zu Junge soll über Nacht erfolgen.