Hacker verlangen Lösegeld

Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro

Ein Verwaltungsgebäude des norwegischen Aluminiumkonzerns Norsk Hydro. Das globale Geschäft des norwegischen Unternehmens Hydro ist einem umfassenden Cyberangriff ausgesetzt, der den Betrieb beeinträchtigt.

Ein Verwaltungsgebäude des norwegischen Aluminiumkonzerns Norsk Hydro. Das globale Geschäft des norwegischen Unternehmens Hydro ist einem umfassenden Cyberangriff ausgesetzt, der den Betrieb beeinträchtigt.

Foto: dpa

Der Großkonzern Norsk Hydro mit Sitz in Oslo ist einem massiven Cyberangriff ausgesetzt. Die Hacker verlangen Lösegeld, doch der Konzern hofft, mit Backups das System selbst wieder zum Laufen zu bringen.