Automobilbau

Audi steigert Absatz, warnt aber vor Unsicherheiten

Ingolstadt. Audi hat im Januar mehr Autos verkauft als vor einem Jahr. Die Volkswagen-Tochter setzte vergangenen Monat 137.700 Neuwagen ab und damit gut zehn Prozent mehr als im Januar 2014. Vertriebschef Luca de Meo sprach am Montag allerdings von weiterhin „großen weltwirtschaftlichen Unsicherheiten“. Mit dem Wachstum blieb Audi vor Daimlers Hausmarke Mercedes-Benz, die ihren Absatz um knapp 14 Prozent auf rund 125.900 Autos gesteigert hatte und ihren Rückstand damit leicht verkürzte.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft