Bier

Holsten-Mutter Carlsberg schließt zwei Brauereien

Kopenhagen. Der dänische Brauereikonzern Carlsberg (Holsten, Astra) schließt wegen der schwachen Entwicklung des russischen Biermarktes zwei seiner zehn Brauereien in Russland. „Dass die Nachfrage fällt, liegt an der russischen Wirtschaft“, sagte ein Carlsberg-Sprecher. In den Brauereien in Tscheljabinsk und Krasnojarsk wird schon seit dem vergangenen September kein Bier mehr gebraut. Die Schließungen beträfen 500 bis 600 Mitarbeiter, so Carlsberg.