Groß- und Außenhandel

Stimmung im Norden verschlechtert sich deutlich

Hamburg. Im norddeutschen Groß- und Außenhandel hat sich die wirtschaftliche Lage eingetrübt. Der AGA-Indikator, der die gegenwärtige und erwartete Ertragslage ausdrückt, ging innerhalb von drei Monaten von 122 auf 99 Punkte zurück, teilte der Branchenverband AGA mit. „Deutschland befindet sich in einer wirtschaftlichen Abwärtsspirale“, sagte AGA-Präsident Hans Fabian Kruse. „Diesem Sog können man sich nicht entziehen.“ Der Anteil der positiv gestimmten Firmen sank von 58 auf 41 Prozent.