Konjunktur

Wirtschaft in Europa legt nur leicht zu

Paris. Die Wirtschaft im Euroraum wächst nach Einschätzung führender Forschungsinstitute nur langsam. Grund seien die aktuellen geopolitischen Konflikte und eine abwartende Haltung der Wirtschaftsakteure, heißt es in einer Studie des Münchner Ifo Instituts, des französischen INSEE und des italienischen ISTAT. Im dritten und vierten Quartal dürfte das Bruttoinlandsprodukt demnach nur um je 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zulegen. Für das erste Quartal kommenden Jahres erwarten die Experten dann 0,3 Prozent Wachstum.