Volkswagen bekommt zwei Milliarden Euro für Scania-Übernahme

Wolfsburg. Mit der Ausgabe neuer Aktien hat Volkswagen wie geplant zwei Milliarden Euro eingesammelt. Mit dem Geld finanziert VW die Komplettübernahme seiner schwedischen Lkw-Tochter Scania. Europas größter Autobauer habe knapp 10,5 Millionen Vorzugsaktien zum Stückpreis von 191 Euro losgeschlagen, teilte der Konzern mit. Ein Konsortium aus vier internationalen Großbanken habe alle Anteilsscheine bei institutionellen Anlegern platziert.