Einkaufen

Deutliches Umsatzplus für fair gehandelte Produkte

Bonn. Der Trend hält an: Seit zwölf Jahren wächst in Deutschland der Handel mit fair gehandelten Produkten im zweistelligen Prozentbereich. 2013 wurde ein Umsatzplus von 23 Prozent auf 654 Millionen Euro erzielt, teilte Fairtrade Deutschland mit. Das brachte den Produzentengruppen 94 Millionen Euro Direkteinnahmen ein. Der Bioanteil lag bei 65 Prozent. Im Schnitt gaben die Verbraucher in Deutschland 2013 acht Euro für Fairtrade-Waren aus. Mit gut 11.000 Tonnen (plus 20 Prozent) bleibt Kaffee das wichtigste fair gehandelte Produkt.