Preisentwicklung

Günstige Energie drückt Inflationsrate auf 1,0 Prozent

Wiesbaden. Der Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland hat sich weiter verlangsamt. Im März stiegen die Verbraucherpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat um ein Prozent, teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Februar hatte die Inflationsrate bei 1,2 Prozent gelegen. Verantwortlich dafür waren vor allem die sinkenden Preise für Mineralölprodukte wie Heizöl und Kraftstoffe, die um 4,2 Prozent zurückgingen. Nahrungsmittel verteuerten sich unterdessen um 2,2 Prozent. Preistreibend waren dabei mit einem Plus von 10,8 Prozent vor allem Molkereiprodukte.