Bahn-Beschäftigte haben Millionen Überstunden angehäuft

Berlin. Die Bahn schiebt einen Berg von Überstunden vor sich her. Bis Ende 2013 hätten sich auf den Arbeitszeitkonten fast acht Millionen Überstunden angesammelt, hinzu kämen 5,6 Millionen Stunden aus offenen Urlaubsansprüchen, berichtet das ZDF-Magazin „Frontal 21“ unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen. Eine Bahnsprecherin widersprach der Darstellung: „Wir haben mit den Arbeitnehmervertretern vereinbart, Mehrarbeit zu reduzieren.“ Ende Februar habe die Zahl der Überstunden noch bei sieben Millionen gelegen, das sei eine Million weniger als Ende 2013. Die Urlaubsansprüche lägen bei 3,2 Millionen Stunden.