Berliner Flughafen geht eventuell erst 2016 in Betrieb

Berlin. Bei der Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens drohen neue Verzögerungen. Möglicherweise kann er erst 2016 in Betrieb gehen. Das sei bei weiteren unvorhergesehenen Ereignissen zu befürchten, schrieb Flughafenchef Hartmut Mehdorn in einem Brief an die brandenburgische Regierung. Er kritisiert darin die zuständige Luftfahrtbehörde dafür, dass sie die Schallschutzvorgaben für die geplante Sanierung der nördlichen Start- und Landebahn kurzfristig verschärft und Verzögerungen ausgelöst habe. Der Flughafen verschiebe den Sanierungsbeginn deshalb von diesem Juli in den März 2015. In der vergangenen Woche sagte Mehdorn den für Juli geplanten Testbetrieb in einem Seitenflügel des Terminals ab. Die Berliner Grünen-Fraktionschefin Ramona Pop forderte, dass jetzt die Wahrheit auf den Tisch müsse: „Mehdorn hat bislang keinen einzigen Erfolg vorzuweisen.“