Uno-Bericht

Deutschland für Investoren wieder attraktiver

Genf. Die Investitionen ausländischer Unternehmen in Deutschland haben sich im vergangenen Jahr kräftig erholt. Die Kapitalzuflüsse stiegen 2013 auf 32 Milliarden Dollar (23,4 Milliarden Euro), nachdem sie 2013 auf 6,5 Milliarden Dollar eingebrochen waren. Das geht aus einem Bericht der Uno-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) hervor. Deutschland steht auf Rang 14 der attraktivsten Standorte. Platz eins belegen die USA.