Novartis

Pharmakonzern verkauft Diagnostiksparte an Spanier

Basel. Der Pharmakonzern Novartis verkauft sein Geschäft mit der Diagnostik von Bluttransfusionen nach Spanien. Das spanische Unternehmen Grifols zahle für die Sparte einen Preis von 1,675 Milliarden US-Dollar (1,25 Milliarden Euro), teilte Novartis am Montag mit. Der Deal dürfte nach Zustimmung der Behörden in der ersten Jahreshälfte 2014 über die Bühne gehen. Die Sparte des Schweizer Konzerns entwickelt in erster Linie Testverfahren, um Bluttransfusionen sicherer zu machen.