Ausbildung

Lehre im Einzelhandel bleibt am beliebtesten

Hamburg. Einzelhandelskaufmann oder -frau bleibt der häufigste Ausbildungsberuf in Deutschland. Knapp 32.000 junge Menschen (5,8 Prozent) haben im vergangenen Jahr einen entsprechenden Ausbildungsvertrag unterschrieben, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Auf den nächsten Plätzen folgen Verkäufer, Kfz-Mechatroniker, Büro- und Industriekaufleute. Diese fünf Berufe bilden bereits seit acht Jahren die Spitzengruppe und repräsentieren gut ein Fünftel aller Ausbildungen.