Telekommunikation

Massive Probleme bei Anbieterwechsel

Berlin. Trotz erweiterter Verbraucherrechte beschweren sich immer noch viele Kunden bei der Bundesnetzagentur wegen einer „toten“ Leitung beim Wechsel des Telefonanbieters. Von Juni 2012 bis Ende Juni 2013 habe sich die Behörde in 4048 Fällen wegen Problemen für Verbraucher eingesetzt, antwortete das Bundeswirtschaftsministerium auf eine Anfrage der Grünen. Gegen drei Anbieter wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Seit Mai 2012 darf ein Anschluss höchstens einen Tag unterbrochen bleiben, wenn ein Kunde den Netzbetreiber wechselt.