Weinhandel

Zukäufe drücken Gewinn von Hawesko

Hamburg. Die Expansion belastet den Gewinn der Weinhandelsgruppe Hawesko. Im zweiten Quartal ging das Betriebsergebnis bei mehr Umsatz um acht Prozent auf 6,8 Millionen Euro zurück, teilte das Unternehmen mit. Als Grund nannte ein Sprecher Kosten für die Integration von IT und Logistik des kürzlich übernommenen Schweizer Weinhändlers Vogel Vins. Der Konzernumsatz lag bei 114 Millionen Euro (plus vier Prozent).