Info

Oxfam unterstützt Entwicklungsprojekte

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die aus der Überzeugung handelt, dass Armut und Ungerechtigkeit vermeidbar sind und überwunden werden können. Im internationalen Oxfam-Verbund setzen sich 17 Oxfam-Organisationen mit rund 3000 lokalen Partnern in mehr als 90 Ländern als Teil einer globalen Bewegung für eine gerechte Welt ohne Armut ein. Die Oxfam Deutschland Shops GmbH ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen des Oxfam Deutschland e.V. und betreibt die 44 Oxfam Shops bundesweit. Aus den Erträgen werden Nothilfe- und Entwicklungsprojekte sowie ein Teil der Kampagnenarbeit von Oxfam Deutschland e. V. finanziert.

Im Jahr 2012 erzielten die Shops einen Umsatz von knapp 10,4 Millionen Euro. Davon wurde die Hälfte unter anderem für Ladenmieten, Betriebs- und Verwaltungskosten aufgewendet. 2,5 Millionen Euro wurden im vergangenen Jahr an den Verein ausgeschüttet. Die Oxfam Shops sind damit die wichtigste Finanzquelle für den Verein. Der Name Oxfam steht für Oxford Committee for Famine Relief, übersetzt bedeutet dies Hunger zu lindern oder zu beseitigen. Die Organisation wurde im Jahr 1942 in Großbritannien als Reaktion auf das Leid der Zivilbevölkerung im von Deutschland besetzten Griechenland gegründet. Aktuelle prominente Botschafter von Oxfam sind Heike Makatsch, Coldplay und die Toten Hosen.