Pharma

Bestechungsvorwürfe gegen GlaxoSmithKline

Peking. Großbritanniens führender Pharmakonzern GlaxoSmithKline ist in China wegen Bestechungsvorwürfen ins Visier der Behörden geraten. Manager des Arzneimittel-Herstellers hätten nach Befragungen Bestechung und Steuervergehen eingeräumt, teilte das chinesische Sicherheitsministerium mit. Das Unternehmen stehe unter Verdacht, zur Ankurbelung seiner Umsätze Regierungsvertretern, Medizinverbänden und Ärzten Bestechungsgelder angeboten zu haben.