Info

Aufstieg eines Stadtteils

Wilhelmsburg ist der, gemessen an seiner Fläche, größte Hamburger Stadtteil. Auf der Elbinsel zwischen Norder- und Süderelbe leben rund 49.000 Menschen. Seit 2008 gehört Wilhelmsburg zum Bezirk Mitte, zuvor war es Teil des Bezirks Harburg. Jahrzehntelang galt der Stadtteil als sozialer Brennpunkt, weil dort seit den 1960er-Jahren der Zuzug von Ausländern besonders ausgeprägt war. Mehr als die Hälfte der Wilhelmsburger Einwohner haben einen Migrationshintergrund.

Mit den Großveranstaltungen Internationale Bauausstellung (IBA) und Internationale Gartenschau (igs), die im Frühjahr eröffneten, soll Wilhelmsburg stadtplanerisch gestärkt werden. Die Hamburger Handelskammer verzeichnete in den vergangenen Jahren zahlreiche Neuansiedlungen von Firmen. Als wesentliche Vorzüge für die Wirtschaft gelten die zentrale Lage des Stadtteils und dessen gute Flächensituation.