Hermes will Zeitfenster für Paketzustellung angeben

Hamburg. Kunden des Paketversenders Hermes sollen künftig bereits am Tag vor der Zustellung erfahren, zu welchem Zeitpunkt ihre Sendung geliefert wird. Dazu werde ein Zeitfenster von zwei Stunden angegeben, sagte Hermes-Chef Hanjo Schneider der „Frankfurter Rundschau“. „Wenn Sie dann nicht zu Hause sind, bekommen Sie die Möglichkeit, per SMS oder E-Mail zu antworten, dass sie das Paket lieber am Sonnabend erhalten möchten.“ Noch in diesem Jahr sei ein erster Test geplant, wahrscheinlich in Nordrhein-Westfalen. 2014 werde das Konzept flächendeckend ausgebaut. Hermes ist eine Tochter des Hamburger Versandhauses Otto.