Japanische Börse

Nikkei bricht um 1000 Punkte ein

Tokio. Nach dem Höhenflug an Tokios Aktienbörse sind die Kurse am Donnerstag dramatisch eingebrochen. Ausgelöst durch schlechte Konjunkturdaten für China stürzte der Nikkei-Index für 225 führende Werte um mehr als 1000 Punkte. Der Index sackte um 1143,28 Punkte oder 7,32 Prozent auf 14.483,98 Punkte. Das ist der höchste Tagesverlust auf die Prozenthöhe bezogen seit dem 15. März 2011, als der Nikkei um 10,55 Prozent einbrach.