Industrie

Stahlkocher erwarten 2013 noch keine Erholung

Düsseldorf. Die deutsche Stahlindustrie rechnet im laufenden Jahr noch nicht mit einer durchgreifenden Erholung. Die Rohstahlproduktion werde sich lediglich geringfügig von 42,7 Millionen Tonnen auf 43 Millionen Tonnen erhöhen, sagte der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Hans Jürgen Kerkhoff. Damit bleibe die Kapazitätsauslastung weiter unterdurchschnittlich. 2012 war die Auslastung mit 84 Prozent auf den niedrigsten Stand seit 2009 gefallen.