Bankenaufsicht prüfte vor der Krise weniger Institute als üblich

Berlin. Deutschlands Banken sind vor der Finanzkrise zunehmend seltener von der Aufsicht unter die Lupe genommen worden. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag hervor. Während die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) 2005 noch 335 Sonderprüfungen, zum Beispiel zur Eigenmittelausstattung, veranlasste, waren es 2006 noch 287 Prüfungen, ein Jahr später 280 und 2008 noch 244 Prüfungen. Zudem sahen sich laut "Spiegel" Mitarbeiter der Bundesbank oder der BaFin 2005 insgesamt 202 Sitzungen der Kontrollgremien von Kreditinstituten an, während es 2008 nur noch 146 waren.